© GERMANN Vertrieb & Personal 2020–2023
Detailseite-Redaktion Blog

Herausforderung zeitgemäße Ausbildungsqualität

Warum muss sich die betriebliche Ausbildung verändern?

von Erwin Germann
0 Kommentare

Es ist in der Zwischenzeit allen klar, dass wir dringend Fachkräfte benötigen. Trotzdem ist in vielen Unternehmen noch nicht angekommen, dass es einer Veränderung bedarf, um diese Herausforderung zur Sicherung ausreichender Fachkräfte zu meistern.

Wann haben Sie einen Ihrer Auszubildenden gefragt, was er bei der Ausbildung ändern würde, wenn er es könnte? Viele Fachhändler wundern sich warum Azubis aufgeben oder nach einer bestandenen Abschlussprüfung den Betrieb wechseln. Laut DGB-Ausbildungsreport würden nur knapp 63 % aller Auszubildenden ihren Betrieb weiterempfehlen. Von uns befragte Azubis im Fachhandel würden nur ca. 30 % eine Ausbildung in ihrem Unternehmen weiterempfehlen, denn viele fühlen sich einfach ausgenutzt.

Die Rahmenbedingungen für die betriebliche Ausbildung müssen sich ändern, um junge Menschen anzusprechen. Es müsste gerade jetzt ein Ansporn für jeden Chef sein nicht nur einen Ausbildungsplatz anzubieten, sondern den Zeitgeist in die Betriebe zu holen. Die jungen Menschen haben zwar keine Vorstellung, was sie später einmal machen wollen, jedoch wissen sie genau, wie ihr Arbeitsplatz, die Aufenthaltsräume und das Arbeitsklima einmal aussehen sollen. Doch es bringt nichts, die Hülle aufzupeppen und ein zeitgemäßes und modernes Umfeld zu schaffen, worüber sich die vorhandenen Mitarbeiter sehr freuen würden. Es müssen die komplette Ausbildungsqualität und die Wertigkeit für die Ausbildung angepasst werden. Dies beginnt bereits beim Vorstellungsgespräch, was auch per Skype geführt werden könnte oder beim Schnuppertag, an dem jeder Betrieb gefordert ist, den interessierten Menschen die Leidenschaft für einen Beruf zu vermitteln.

Jeder Betrieb ist gefordert, die im Ausbildungsvertrag definierten Inhalte innerhalb der Ausbildungszeit zu vermitteln und nicht über Auszubildende günstige Arbeitskräfte zu haben und diese für den Ausgleich von Engpässen zu missbrauchen. Die Zeit der Lehrlinge ist vorbei. Sie werden zukünftig mit einer informierten und selbstbewussten jungen Generation konfrontiert werden. Jetzt gilt es durch einen kooperativen und werteorientieren Führungsstil die Auszubildenden mitzunehmen, damit die Ausbildung ein berufliches Fundament bildet.

Das Interesse für die Leistungen in der Berufsschule, die Qualität des Berichtsheftes und zusätzliche Aktivitäten zu Vermittlung eines Branchenverständnisses sorgen für eine ganzheitliche Entwicklung der jungen Menschen. Es muss das Interesse aller Beteiligten sein, dass jeder Auszubildende ein umfassendes Wissen vermittelt bekommt, um eine hervorragende Prüfung abzulegen. Die Anforderungen sind hoch, doch wenn der Ausbildungsbetrieb es schafft, die notwendigen Wissensgrundlagen, Arbeitsinhalte und Praxiswissen innerhalb der Ausbildung zu vermitteln, schafft dies Sicherheit und verstärkt gleichzeitig den Wunsch in diesem Betätigungsfeld zu bleiben.

Zeitgemäße Ausbildung muss Spaß machen – nicht täglich und bei jeder Arbeit, jedoch müssen wir in Zukunft für Auszubildende Aktivitäten, Projekte und Angebote schaffen, die für Abwechslung, Unterhaltung und Freude sorgen. Überraschen Sie Ihre Auszubildenden!

Auszubildende brauchen ein Team, wo sie sich wohlfühlen. Der Schritt in die Berufswelt ist für die Mehrheit der jungen Menschen die größte Veränderung in ihrem bisherigen Leben. Mit der Ausbildung müssen sie raus aus der Komfortzone – endgültig.

Alleine die zeitliche Belastung nach einer Schulzeit ist enorm. Deshalb ist es wichtig, dass alle Ihre Mitarbeiter auf den Umgang mit den jungen Menschen eingestimmt werden. Viele Mitarbeiter haben eigene Kinder und wissen genau, worauf es ankommt.

Gerade die ersten Wochen und Monate brauchen Zuwendung und Verständnis, damit die neuen Auszubildende wirklich ankommen und auch bleiben. Denn ohne qualifizierte und motivierte Auszubildende und Mitarbeiter wird es für den Fachhandel in Zukunft schwer werden.

0 Kommentare:

captcha

Geben Sie den Prüfcode im darüberliegenden Bild hier ein.